Donnerstag, 21. Juni 2012

Pressebild-Analyse: China Glaze - Bohemian Luster Chrome Collection - Wie ich mir die Lacke vorstelle (und warum ich sie wahrscheinlich nicht brauche)!

Heute kommt ein etwas anderer Post - ich möchte mal eine Pressebild-Analyse machen. Oftmals sieht man Pressebilder kommender Kollektionen oder LEs, stellt sich irgendetwas darunter vor, was manchmal mehr, aber auch oft weniger der Realität entspricht.

Als ich vor einigen Wochen die ersten Bilder der China Glaze - Bohemian Luster Chrome Collection sah, war ich ziemlich begeistert. Duochromes im allgemeinen und Peridot und Co. im Besonderen haben es mir sehr angetan (siehe zahlreiche Posts und Vergleiche), und die Aussicht, weitere Varianten metallischer und farbwechselnder Lacke kaufen zu können, hat mich sehr erfreut.

Bei genauerer Betrachtung fiel mir jedoch auf, dass die Lacke auf den Pressebildern einigen Lacken, die sich in meiner Sammlung befinden, sehr ähnlich sehen. Im Endeffekt weiß ich es natürlich nicht, denn man weiß ja nie, wie gut oder schlecht die Vorschaubilder die Realität wiedergeben, aber so wie ich die Sache einschätze, werde ich wahrscheinlich keinen einzigen Bohemian Lack benötigen (ihr werdet gleich sehen warum).

Deshalb habe ich mir den Spaß gemacht, sie mit meinen Bestandslacken zu Vergleichen und möchte euch mal zeigen, wie ich die Pressebilder von China Glaze interpretiere (bzw. wie die Lacke in meiner Vorstellung aussehen). Ob ich am Ende nah dran liege oder meilenweit entfernt, wird sich zeigen, sobald die Kollektion dann draußen ist. Ich bin schon super gespannt! :D


Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken.
 China Glaze - Bohemian Luster Chrome Collection (Pressebild).

Die Kollektion sieht hübsch aus, oder? Das ganze Aufstellerdesign gefällt mir sehr gut!


 China Glaze - Bohemian Luster Chrome Collection (Pressebild), die einzelnen Lacke von links nach rechts: Unpredictable, Rare and Radiant, Swanky Silk, No plain Jane, Want my Bawdy und Deviantly Daring.

Bevor es mit dem Vergleich losgeht, hier die sechs Lacke der Collection in der Übersicht. Der obligatorische Chanel - Peridot Dupe sticht einem natürlich sofort ins Auge. ;)


Pressebild-Analyse - So stelle ich mir die einzelnen Lacke in der Realität vor

Wie gesagt, was ihr auf den folgenden Bildern seht, sind Lacke aus meiner Sammlung von denen ich denke, dass sie den kommenden China Glaze Lacken sehr ähnlich sind (so wie ich die Pressefotos interpretiere). Ich kann auch komplett falsch liegen, es handelt sich lediglich um meine persönliche Interpretation.

 China Glaze - Rare and Radiant / Chanel - Peridot:
Die Swatches zeigen zwei Schichten Chanel - Peridot ohne Topcoat.

Wie ihr wisst, habe ich ja einige Peridot-artige Lacke im Bestand, dennoch entschied ich mich hier für Chanel, weil ich denke, das er dem kommenden China Glaze am ähnlichsten sein wird. Fireworks von Douglas Absolute Nails und Genius in this Bottle von Catrice sind zu gelblich-golden, Peridot entspricht dem Pressebild von Rare and Radiant am genauesten.


 China Glaze - Unpredictable / ANNY - Hello Hollywood:
Die Swatches zeigen zwei Schichten ANNY - Hello Hollywood ohne Topcoat.

Schade, das die Flaschenformen so unterschiedlich sind. Dennoch erkenne ich eine große Übereinstimmung zwischen den beiden Lacken, die von Grün über Türkis nach Blau changieren.


 China Glaze - Deviantly Daring / H&M - Lady Luck (links) und GOSH - Ocean (rechts):
Die Swatches zeigen je zwei Schichten H&M - Lady Luck (links) und GOSH - Ocean (rechts) ohne Topcoat.

Bitte wundert euch nicht, warum der Kunstnagel mit dem GOSH Lack etwas lädiert aussieht - der Nailtip ist mir runtergefallen, als der Lack noch nicht ganz trocken war.

Bei Deviantly Daring war ich mir nicht ganz sicher, welcher meiner ähnlichen Lacke es genau trifft, deshalb habe ich den etwas grünlicheren H&M und den türkiseren GOSH mit in den Vergleich genommen. Allerdings vermute ich, dass Ocean von GOSH näher am China Glaze dran sein wird. Debby - Nr. 80 und MISA - The great green Whatsit wären auch in Frage gekommen (siehe HIER).

Ich bin sehr gespannt, welchem Lack Deviantly Daring im Endeffekt am ähnlichsten ist.


 China Glaze - Want my Bawdy / KIKO - City Summer LE - 398:
Die Swatches zeigen zwei Schichten KIKO - 398 ohne Topcoat.

Wenn ich mir Want my Bawdy so ansehe, erkenne ich einen dunkelblauen, metallischen Schimmerlack, der höchstens minimal, vielleicht auch garnicht in Richtung noch dunkleres Blau bzw. Blau-Lila die Farbe verändert. Just einen solchen Lack kann man momentan noch bei KIKO in der aktuellen City Summer LE erwerben. 398 sieht Want my Bawdy farblich sehr ähnlich und changiert ebenfalls kaum sichtbar ins Dunkelblau-Lila hinein.


 China Glaze - Swanky Silk / Misslyn - Peacock LE - 720 - Elfin Butterfly:
Die Swatches zeigen zwei Schichten Misslyn - Elfin Butterfly über Schwarz ohne Topcoat.

Swanky Silk macht mir den Eindruck eines Pink-Rot, das je nach Blickwinkel seine Farbe nach Orange-Gelb wechselt. Genau wie Elfin Butterfly aus der wunderbaren Peacock Collection von Misslyn (einige Lacke davon stehen übrigens hier und da noch rum, obwohl die LE nicht mehr aktuell ist). Allerdings ist Elfin Butterfly sehr transparent und benötigt unbedingt eine schwarze (oder dunkle) Basis, um zur vollen Wirkung zu gelangen. Sollte Swanky Silk deckend sein und ohne Basisfarbe auskommen, werde ich ihn mir vielleicht doch noch bestellen. Ich warte mal ab, wie die Swatches auf anderen Blogs aussehen.


China Glaze - No Plain Jane / Ozotic Pro - 521:
Die Swatches zeigen zwei Schichten Ozotic Pro - 521 über Schwarz ohne Topcoat.

No Plain Jane ist der einzige Lack der Bohemian Collection, für den ich momentan noch keinen adequaten Vergleichslack besitze. Das liegt allerdings daran, dass ich letztens Private Dancer von Deborah Lippmann noch nicht kaufen konnte, weil er noch nicht erhältlich war. Private Dancer erscheint mir ein sehr guter Ersatz zu sein (siehe Swatches bei Scrangie HIER).

Nun ja, in Kürze werde ich den Lippmann Lack hoffentlich endlich kaufen können. Als Ersatz habe ich den ähnlichsten Lack herausgesucht, den ich in meiner Sammlung finden konnte: Ozotic Pro - 521. Seine Hauptfarbe ist wie beim China Glaze Lila, er changiert über Orange nach Gelb. Allerdings benötigt der Ozotic auch einen schwarzen oder dunklen Basislack, außerdem bin ich der festen Überzeugung, dass der Farbwechsel bei 521 wesentlich kräftiger und vielseitiger ist, als er bei No Plain Jane sein wird. Auf jeden Fall kann ich es kaum abwarten, Private Dancer endlich in den Händen zu halten. :D


Wie ihr seht, habe ich (bald) für alle Lacke - so wie ich sie mir vorstelle - einen entsprechenden Ersatz und werde deshalb höchstwahrscheinlich bei dieser sehr hübschen Kollektion von China Glaze passen. Sollte sich allerdings meine Interpretation als ungenau herausstellen und es beim einen oder anderen Lack noch unbekannte interessante Facetten geben, werde ich vielleicht doch noch zuschlagen. Mal sehen was kommt! :D


Das war meine Pressebild-Analyse, ich hoffe, sie hat euch gefallen. :)

Was haltet ihr von meiner Interpretation? Glaubt ihr, ich liege halbwegs nahe dran, oder stellt ich euch die Lacke der Bohemian Collection ganz anders vor? Und wenn ihr sie euch anders vorstellt, wie? Werdet ihr zuschlagen, sobald China Glaze die Lacke rausbringt oder seid ihr mit metallischen Duochromes schon übersättigt? Und: Möchtet ihr öfter mal eine Pressebild-Analyse sehen?

Viele Grüße!

Kommentare:

  1. Hui, genauso hab ich grad auch teilweise gedacht: kenn ich iwie, hab ich iwie ....! mich lässt das kalt, ich bin noch zu enttäuscht von den beetlejuice lacken.aber deine vergleichsbilder find ich super! vielen dank dafür!
    lG

    AntwortenLöschen
  2. Toller Vergleich, dachte mir schon, daß diese Kollektion nicht viel Neues bringt;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, du bist mit deinen Vergleichen sehrnah dran!
    Ich persönlich hab mich an diesen Duochrome Lacken schon sattgesehen und freu mich auf was "Neues"!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Post :)
    Ich stell sie mir genauso vor wie du!
    LG Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Interessant! Super Idee und ich denke, dass du wohl mit deinen Einschätzungen recht hast. Als ich die erste Bilder von der Kollektion gesehen habe, dachte ich nur "Hoffentlich gefällt dir nichts davon." So auf Anhieb würde ich sagen, dass nur No Plain Jane wirklich richtig brauchbar für mich wäre. Die Nr. 398 Kiko hab ich mir nicht gekauft, weil ich so viele blaue Lacke habe und mir der Effekt nicht stark genug war und der von Misslyn hat mich auch nicht so angesprochen. Kiko 396 müsste dem ANNY Lack auch recht ähnlich sein, oder? Auf jeden Fall hatte ich den bis gestern drauf und erst wunderschön :)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr interessant und toll wieviel mühe du dir gegeben hast :)

    Ich werde mir bestimmt auch keinen zulegen!

    LG

    AntwortenLöschen
  7. ich denke du hast das ziemlich gut getroffen und viel anders können die ja auch nicht werden. außer vllt. der letzte lack, der könnte etwas heller sein als der, den du schon hast ^^

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen,

    ich finde deinen Vergleich ausgesprochen passend und habe mir ähnliches dazu gedacht. Für mich sind drei der Lacke wirklich interessant, nämlich Deviantly Daring (da ich weder Gosh noch H&M) besitze, Swanky Silk, der mich auch stark an Sugar Daddy von Deborah Lippmann erinnert und No Plain Jane, der Vergleich zu Private Dancer trifft auch perfekt.

    Ich warte auch gespannt die ersten amerikanischen Bilder ab und werde mich dann entscheiden. Ich hätte persönlich auch lieber die DL Lacke, aber der Preisunterschied von ca. 18€ (Ebay) und ca. 6 € ist schon enorm.

    Ich finde deinen Vergleich super und würde mich auch in Zukunft über solche Aktionen freuen.

    Wo kaufst du eigentlich deine Deborah Lippmann Lacke?

    Liebe Grüße
    Laya

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde du hast die Farben ziemlich gut getroffen =). Danke fuer den Post, werd auch gleich mal gucken, welche aehnlichen Lacke ich schon habe =)

    AntwortenLöschen
  10. wow, diese analyse find ich ja mal sowas von cool. :D
    pressebilder sind echt immer so trügerisch, aber ich denke du könntest es gut getroffen haben. ;) für mich sind die lacke eher uninteressant, weil ganz einfach nicht mein farbchema. ^^ ich bin aber trotzdem sehr gespannt wie nahe du den wirklichen lacken gekommen bist und ob cg uns vll überrascht. lg

    AntwortenLöschen
  11. mir gefällt lediglich no plain jane, da ich mich auch ein bisschen in private dancer verliebt habe :)
    allgemein finde ich, dass die 3 lacke von deborah lippmann aus der mirrored chrome lacquer collection den lacken "rare and radiant" und "swanky silk" auch sehr ähnlich sind :)

    AntwortenLöschen
  12. Wow, jetzt bin ich mal gespannt! Es sind die 1. Bilder die ich jetzt von der neuen China Glaze-LE zu Gesicht bekommen habe und als großer Multichrome-Fan freu ich mich schon tierisch auf die ersten Swatchbilder... So eine Art Orakel-Post finde ich aber mal superspannend, Promobilder sind ja leider meist nicht wirklich wahrheitsgetreu.

    AntwortenLöschen
  13. Sehr interessanter Artikel. Deine Interpretationen sehen logisch aus. Wäre das die Realität, würde ich an deiner Stelle auch nichts kaufen.

    AntwortenLöschen
  14. Super, so gehe ich beim Einkaufen auch immer vor, um doppelte Lacke zu vermeiden - klappt nur nie, aber das ist ein anderes Problem ^^
    Ich finde die Idee sehr schön und du hast es sicher gut getroffen.
    Auch wenn sich mein Lackherz (haha) wünscht, dass die CGs doch noch anders und hübscher sind, damit ich sie kaufen kann...
    Ich mag china glaze einfach so gerne :-D

    AntwortenLöschen
  15. Wow, what superb comparison between all these different versions we've been given! I'll be sure to both bookmark and print out this article when going shopping IRL/deciding over the Net which polishes to buy! Thank you! <3

    AntwortenLöschen
  16. I can save money, since I like the four ones from top and I already have in dupes ;D

    AntwortenLöschen
  17. Ein ausgezeichneter Beitrag und besten Dank für deine Mühe!
    Ich finde du hast die Vergleiche extrem gut getroffen, da kann man sich wunderbar vorab ein Bild von den verschiedenen Finishes machen.

    LG Petra :)

    AntwortenLöschen
  18. Cooler post!!
    Ich glaub ich kann diese LE getrost auslassen :-)

    AntwortenLöschen
  19. Der Post ist ja total cool! Bitte mehr von diesen Posts! Also ein paar sprechen mich da schon an. Da ich auch noch nicht sooo viele Duochrome Lacke besitze werd ich mir da vielleicht den ein oder anderen zulegen :)

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...