Donnerstag, 20. Oktober 2011

NYX Frizzy Spots und Layering mit Essence Rock Topcoat!

NYX - Frizzy Spots ist ein Lack, auf den ich lange gewartet habe. Also nicht auf diesen Lack genau, sondern auf einen schwarzen Nagellack mit Glitter, der mich an einen Sternenhimmel erinnert.

Natürlich gibt es einen Haufen schwarzer Lacke mit Glitter, aber bei vielen war mir der Glitter zu dezent (weil zu wenig drin war oder er in der Basisfarbe unterging) oder mich haben andere Dinge gestört. Der Frizzy Spots hingegen hat genau meinen Geschmack getroffen. :)


Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken!
 Die verwendeten Lacke (v.l.n.r.): Essence - 01 - Black out (Black and White LE), NYX - Frizzy Spots und Essence - Rock Topcoat (Re-Mix your Style LE).

Da die schwarze Jellybase des Frizzy Spots für meinen Geschmack zu transparent war, habe ich zunächst eine Schicht Essence - Black out lackiert und im Anschluss den Frizzy Spots aufgetragen. Mit dem Rock Topcoat habe ich am Ende noch rumexperimentiert.


 Ich trage: Color Club - Vitabase (Basecoat), eine Schicht Essence - Black out, zwei Schichten NYX - Frizzy Spots und Essie - Good to Go Topcoat (Tageslicht ohne Sonne).

So gefällt mir das: Eine schwarze Basis und Hologlitter in zwei Größen, der im Licht in allen Farben funkelt und deutlich zu sehen ist. Wie Feuerwerk am Sternenhimmel, oder?



Der NYX Lack lies sich gut auftragen, die Trocknungszeit war zwar etwas länger als durchschnittlich, hat mich aber nicht genervt.



Hier ein etwas unscharfes Bild, was das Farbspiel verdeutlichen soll. Ach, ich habe endlich meinen perfekten Schwarz-Hologlitterlack gefunden und bin happy!


 Ich trage: Color Club - Vitabase (Basecoat), eine Schicht Essence - Black out, zwei Schichten NYX - Frizzy Spots, eine Schichte Essence - Rock Topcoat und Essie - Good to Go Topcoat (Sonnenlicht).

Dann wollte ich ausprobieren, ob ich mit Hilfe des Rock Topcoats eine bürotaugliche Variante erzeugen kann. Hmm, ich glaube, für die Arbeit ist der Look zwar immer noch zu heftig, aber dennoch funktioniert der Rock Topcoat gut, um den Glitter etwas zu dämpfen. So ist er zwar optisch noch vorhanden, aber sticht nicht mehr ganz so stark heraus.



Ich muss sagen, dass mir das Ergebnis sowohl ohne als auch mit Rock Topcoat sehr gut gefallen hat. Beide Varianten haben ihre Vorteile.



Auf jeden Fall werde ich mit dem Rock Topcoat noch häufiger experimentieren, sowohl über Creme- als auch über Glitterlacken. Ich hätte vorher nicht vermutet, wie vielseitig einsetzbar so ein transparent-schwarzer Jellylack doch ist.

Den Frizzy Spots kann ich jedem empfehlen, der die Kombination aus schwarz und Hologlitter mag und der auch kein Problem damit hat, mit Funkelnägeln durch die Stadt zu laufen. :)

Was haltet ihr von dem Frizzy Spots und welche Variante gefällt euch besser? Hättet ihr noch Vorschläge für Einsatzmöglichkeiten des Rock Topcoats?

Viele Grüße und einen schönen Abend wünscht


Kommentare:

  1. Frizzy Spots << hab ihn auch.... bin seit Wochen nun hin u. weg... und ja: ich gehe mit Sternhimmelfunkelglitzerglimmernägeln nach draussen...egal wie "die" alle gucken... das ist der pure NEID *g*
    lG

    AntwortenLöschen
  2. Wow, tolle Kombi!! Gute Idee dafür den Rock zu verwenden! Und Hologlitzer ist immer toll :) :) :)

    AntwortenLöschen
  3. gefällt mir sehr gut die kombi, ich bin ja sowieso so´n kleiner glitzerfreak und liebe solche designs...aber sag mal, mit welchem entferner bekommst du den hartnäckigen glitter wieder runter?

    AntwortenLöschen
  4. Hey, habe dir einen Award verliehen (:
    http://naylabeauty.blogspot.com/2011/10/mein-erster-blog-award.html

    AntwortenLöschen
  5. @ Apokalyptica: Hihihi, du hast Recht, das kann nur Neid sein! Der Lack ist echt super, ich liebe ihn auch sehr!

    @ Pippasali: Danke schön! Ich bin immer noch auf der Suche nach DER Anwendung für den Rock Topcoat. Hier fand ich das Ergebnis ganz interessant, aber ich glaube, es gibt noch bessere Kombinationen...ich werde danach suchen! :) Und du hast völlig Recht: Hologlitter ist definitiv immer toll! :D

    @ Tigra_Lie: Danke schön, ich bin auch so ein Glitzerfreak! :) Ich habe mehrere Möglichkeiten, diese Lacke zu entfernen: Die ganz krassen Glitterlacke lösen sich manchmal als ganzes vom Nagel ab, wenn man mit einem Rosenholzstäbchen drunter geht (passiert aber nur, wenn man vorher ordentlich Basecoat angewendet hat), dass greift aber den Nagel ganz schön an, deshalb sollte man die Ablösemethode nur selten anwenden. Was ich normalerweise mache ist: Nagellackentferner ca. 1cm hoch in eine Schale füllen und die Finger darin für ein paar Minuten einweichen. Dann löst sich der Lack sehr gut ab. Der NYX hier lies sich aber auch ganz normal mit einem acetonfreien Entferner entfernen, ich nehme oft den von Ebelin. Der ist günstig und gut. :)

    @ Lisa: Vielen Dank! Ich freue mich sehr darüber! :)

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...