Dienstag, 10. Mai 2011

Gastbloggerin Elena: Priti NYC Soy Polish Remover + NoTD mit OPI - The One That Got Away / NFU-OH 49!

Ich habe Elena dazu gewinnen können, als Gastbloggerin diesen, wie ich finde, sehr spannenden Beitrag zu schreiben. Sollten dazu Fragen bestehen, einfach einen Kommentar hinterlassen oder Elena unter akbara@turboprinzessin.de direkt anschreiben.

Ein weiterer Post von Elena über meine allerliebste Lieblingsnagelackart folgt morgen. :)


Priti NYC Soy Polish Remover

Ein völlig neuer Bio-Nagellackentferner, den ich mittlerweile seit ca. 6 Wochen benutzte und ausgesprochen zufrieden bin.

Erst konnte ich garnicht glauben, daß eine Nagellackentferner mit den Inhaltsstoffen Kokos, Soya und Lemongrasöl als Duftstoff, funktionieren könnte. Laut Aussagen des Herstellers auch für Schwangere geeignet, da frei von allen bekannten Schadstoffen, die sich normalerweise in einem Nagellackentferner tummeln. Trotz aller Zweifel habe ich ihn mir bestellt und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

 Zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken.

Der 'soy polish remover' ist das Zaubermittel bei spröden und brüchigen Nägeln. Bekanntermaßen trocknet und laugt Nagellackentferner die Nägel aus, ganz im Gegensatz zu diesen hier. Also, man gibt etwas Entferner auf das Pad, hält es ca. eine Minute auf den Lack und rubbelt dann die Reste runter. Ein klein wenig langwieriger als bei einem konventionellen Entferner, aber aus folgendem Grund lohnt sich die Mühe: der Entferner ist, wie ich überrascht beim ersten Mal feststellen musste, fettig und schadet somit den Nägeln wirklich nicht. Ein anderes Highlight ist, daß man nur den dezenten Duft von Lemongras wahrnimmt. Kein stechender Lösemittelgeruch mehr, der vor allen Dingen beim etwas länger dauernden Entfernen von Glitzerlacken lästig werden kann.

Ich habe ihn bei Petras Nailstore die 118 ml Flasche für EUR 17,- gekauft, womit er zugegebenermaßen recht teuer ist, dafür allerdings sehr sehr sparsam im Gebrauch. Mit zwei Pads schafft man bei einem normalen Crème- oder Metalliclack problemlos alle 10 Nägel.

Tipps zur Anwendung: ich benutze kleingeschnittene Quadrate oder Rechtecke aus Schrubbtüchern vom Discounter (2 Stck. unter EUR 1,-, ergibt je nach Größe ca. 80 'Läppchen' pro Schrubbtuch). Diese Läppchen haben sich besonders bei dem 'soy polish remover' bewährt, da sie relativ dünn sind und der Entferner sich besser verteilen kann. Wenig benutzte Pads, die man z.B. verwendet hat um evtl. Farbreste, die aber bei dem soy polish remover sehr gering sind, von den Fingern zu entfernen, kann man bedenkenlos einige Tage in einem Tütchen oder Döschen aufbewahren und nochmals benutzten.


Nail of the Day

Zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken.
2 x OPI the one that got away aus der Katy Perry Collection  +
1 x Nfu Oh Nr. 49.


Normalerweise bin ich nicht so für rosa und pink, aber der hier benutzte OPI Lack gefällt mir ganz ausgezeichnet, da er schon stark ins beerige geht.....und wunderschön glitzert ;-)

Viele Grüße!
Elena

Kommentare:

  1. @ Elena: Vielen Dank für diesen Bericht! Ich wusste bisher nicht, dass es solche Entferner überhaupt gibt. Und da ich die Normalen (ob mit Aceton oder Acetonfrei) in Verdacht habe, bei täglicher Anwendung meine Nägel noch brüchiger zu machen, werde ich den Soy Remover - trotz des hohen Preises - mal ausprobieren! Außerdem merke ich gerade, dass mir der NFU-OH 49 noch in meiner Sammlung fehlt *hüstel*. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein guter Tip!
    Danke!

    Kommt auf meine Einkaufsliste.

    AntwortenLöschen
  3. Von ebelin gibts beim dm Nagellackentfernerpads die auch so eher fettig sind und duften ich würd dir die srark empehlen und ein döschen ziemlich vielen pads kostet auch nur 1,45 oder 1,25

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...