Samstag, 15. Oktober 2011

Neuheit: Alessandro - Croco Glam Set!

Ich habe gestern etwas im Müller entdeckt, was natürlich gleich mit ins Körbchen gewandert ist und sofort ausprobiert werden musste: Das Alessandro - Croco Glam Set für krokodilartige Effekte. Es gibt vier verschiedene Farbvarianten, jeweils bestehende aus Croco Base, Croco Coat und einem Topcoat.

Ich habe mir für die Braun-Rote Variante entschieden, da ich schon normale Crackle-Lacke in Silber-Schwarz und Gold-Schwarz Kombinationen habe.

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken.
 Alessandro Croco Glam - die Packung.

Von dem Packungsbild her, hat mich der Effekt an die alten Crackle-Lacke erinnert, die es mal gab, bevor diese ganze neue Welle losgebrochen ist. Ich besitze leider keinen dieser alten Lacke, die längere Zeit brauchen um zu "zerbrechen" und dann eher Risse bilden als diese "Inselchen", die die neuen Crackle- und Shatter-Lacke hervorrufen.

Deshalb war ich gleich begeistert und musste ein Set mitnehmen! Ich hatte nicht gerechnet noch mal die Chance zu bekommen, einen Lack mit dem "alten" Effekt zu erwischen. :)


 Alessandro Croco Glam - die Lacke:
v.l.n.r.: Croco Base, Croco Coat und Topcoat.

Im Set sind enthalten: Die braune Croco Base bildet die Basisfarbe, der Croco Coat bringt den eigentlichen Effekt und wird über die Base aufgetragen und ein Topcoat zum versiegeln. Wie schon erwähnt, gab es noch drei andere Farbkombinationen.


 Alessandro Croco Glam - die Anleitung.


 Alessandro Croco Glam - der "Croco"-Prozess von Anfang bis Ende (F) und mit Topcoat (T).

Der Croco-Prozess dauert ein ganzes Stück länger als ein normales Crackling. 3 Minuten und mehr sollte man einplanen. Das wichtige ist (wie ich später festgestellt habe), dass der Basislack NICHT durchgetrocknet sein darf, sondern noch etwas klebrig sein muss, sonst funktioniert es nicht! Außerdem muss der (sehr flüssige) Croco-Coat sehr dünn aufgetragen werden. Ist er zu dick, passiert überhaupt nichts.

Ich finde, dass Endergebnis (F) ist sehr schön geworden. Wie unter Glas wirkt es im Zusammenspiel mit dem Topcoat (T). Wirklich mal ein anderer Effekt, der mich an Krokodilleder erinnert! :)

Schade, dass es keinen dunkelgrünen Croco Coat gibt. Warum hat Alessandro nicht so ein Set rausgebracht?

 Alessandro Croco Glam - erster Kurztest auf den Fingern [Test B] (Achtung: schlampig aufgetragen!).

Nach dem Kunstnagel habe ich einen ersten Kurztest auf den Fingern durchgeführt.

[Test A] auf trockenem Lack: Ich habe gestern den Chanel - Graphite getragen und dachte mir, prima, dann mach ich den Croco Coat da gleich drauf. Croco Coat trocknet an (sehr schnell), nichts passiert, ich mit dem Finger drüber um zu sehen, ob es schon trocken ist... Es war trocken und der Croco Coat ließ sich wie Staub vom Chanel untendrunter abwischen - sowas habe ich noch nie gesehen!

Da war ich schon verunsichert - sollte der Effekt wirklich nur im Zusammenspiel mit der Croco Base möglich sein?

[Test B] - siehe auf Fotos oben - nach Anleitung mit Croco Base über Graphite: Dann habe ich über die bestehende Graphite Mani einfach eine (schlampige) Schicht Croco Base aufgetragen, ne Minute gewartet und (etwas zu dick) den Croco Coat: Das Ergebnis ist für den ersten Versuch ganz gut geworden. Mich hat aber gewurmt, dass der Effekt anscheinend nur durch beiden Lackkomponenten entsteht.

Um es nochmal zu probieren, habe ich einen letzten Test [Test C] durchgeführt...


Alessandro Croco Glam - [Test C] (Achtung: schlampig aufgetragen!).

[Test C] mit Flormar als Basislack: Auf zwei Fingern habe ich über den trockenen Chanel einfach eine Schicht weißlich-durchsichtigen Flormar als Basis aufgetragen und diesen nur ne Minute antrocknen lassen, bevor ich DÜNN den Croco Coat aufgetragen habe - und siehe da: es hat funktioniert!

Sieht noch nicht richtig Top aus, aber es braucht wohl etwas Fingerspitzengefühl, um die optimale Antrocknung der Basis und Schichtdicke des Croco Coats zu finden. Ich bin happy, dass man alle Lacke als Basisfarbe verwenden kann, und sich nicht auf die Croco Base beschränken muss!

Worüber ich nicht so happy bin - obwohl ich das Set toll finde - ist, dass es nicht einfach ne größere Flasche vom Croco Coat einzeln zu kaufen gibt. Warum muss ich für ca. 15 Euro ein Set mit drei 5ml Lacken kaufen, wo ich lieber für 10 Euro eine 15ml Flasche Croco Effektlack kaufen würde? Aber das ist halt das alte Spiel bei Alessandro (siehe Moon Manicure), man muss immer mindestens eine kleine Flasche Topcoat mitkaufen...

Was haltet ihr von diesem Effekt? Cool oder langweilig? Ich persönlich finde ihn toll, schon einfach deshalb weil es mal ne Abwechslung vom immer gleichen Crackle-Look ist! :)

EDIT: Bei den Parokeets (die übrigens einen ganz tollen Blog haben) kann man in einer Preview die vier verschiedenen Sets (Farbvarianten) bewundern! Wer Interesse hat, klickt HIER!

Viele Grüße!


Kommentare:

  1. Croco gefällt mir spontan deutlich besser als Crackling.

    Allerdings muss ich mich deiner Kritik anschließen: wenn man gleich so ein ganzes Set kaufen muss, vergeht mir ein bisschen die Lust. Nur zum testen hätte ich vielleicht einen Lack gekauft aber so wird es unsinnig teuer...

    AntwortenLöschen
  2. Woho, das ist ja mal ein cooler Effekt! Dagegen sind die ganzen Crackle-Lacke echt langweilig. Hmpf, mal sehen wo es Alessandro bei uns noch gibt. Das werd ich vermutlich zulegen wenn ich es wo bekomme. Und tatsächlich fände ich den Effektlack einzeln auch am interessantesten.

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir viel besser als die "normalen" Cracklevarianten. Nur schade, dass es nicht mehr Farben gibt, und als Einzellacke. Schon ärgerlich, dass man 15€ ausgeben muss, obwohl man den Unter- und Überlack eigentlich nicht zwingend braucht. Weißt du ob das Set limitiert ist? Ich werds mir auf jeden Fall mal ansehen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Effekt unglaublich toll und möchte den Lack jetzt auch unbedingt haben! Es ist wirklich mal etwas anderes und (noch) nicht so verbreitet. Und ich finde, es sieht, vor allem in deiner Farbkombination, sehr edel aus. :)

    LG,
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. @ Bonny: Geht mir auch so, wobei ich nicht weiß, ob es mir generell besser gefällt, oder ob ich mich einfach am Crackling satt gesehen habe. Andererseits könnte ich mir vorstellen, eine Croco Mani in dezenten Farben auch bei der Arbeit zu tragen, mit einem Crackle-Lack würde ich eher nicht ins Büro gehen (dass trage ich dann in der Freizeit). Ja, Alessandro hat diese "Zwangskauftaktik" drauf, aber wenn das ein Erfolg wird, vielleicht verkaufen sie die Lacke ja auch mal einzeln... Ich würds mir wünschen!

    @ Chastity64: Ich drücke die Daumen, dass du die Sets bei dir findest! Den Croco Coat einzeln kaufen können wäre echt super... :)

    @ Leni: Ich glaube, wenn das ein Erfolg wird, dann wird es auch mehr Farben geben und vielleicht sogar Einzellacke zu kaufen. Oder andere Firmen ziehen nach - zum Beispiel könnte sich ja Essence oder Catrice mal ein Beispiel nehmen, und statt ständig neuer Crackling Varianten mal einen Croco Lack rausbringen! Ich wäre dafür! :D

    @ Ida: Danke! Ich freue mich, dass es dir gefällt! Mir hat diese Farbkombi auch am besten gefallen, wobei - wenn ich auf dem Blog von den Parokeets gerade die vier Sets vergleiche, muss man schon sagen, dass die Muster in den anderen Varianten stärker rauskommen. Meine Kombi ist die dezenteste, aber dafür (wie ich finde) auch bürotauglich (wenn man die Lacke gescheit aufträgt, und nicht so ein Gemetzel veranstaltet wie ich in Hektik - siehe Bilder im Post...). :D

    AntwortenLöschen
  6. Wow, davon habe ich ja noch gar nichts gehört, sieht ganz gut aus, aber ich glaube, ich werde mir so was erstmal noch nicht kaufen :)
    LG♥

    AntwortenLöschen
  7. Echt toller Effekt!
    Hab dir nen Award verliehen :)
    http://nicht-noch-ein-beautyblog.blogspot.com/2011/10/award-wolke-7.html

    AntwortenLöschen
  8. sieht wirklich gut aus, werd ich mal ausschau danach halten! danke für den tipp

    AntwortenLöschen
  9. @ Kristin: Freut mich, dass es dir gefällt! Die Sets sind zwar limitiert, aber wenn der Croco-Effekt gut ankommt, wird es bald bestimmt von anderen Firmen Dupes geben (könnte ich mir vorstellen). :)

    @ pippasali: Vielen Dank für den Award! Ich freue mich sehr darüber! :)

    @ ela: Gerne! Ich hoffe, du findest die Sets bald in deiner Nähe! :)

    @ Chinda-Chan: Hihi, genau das habe ich auch gedacht, als ich das Set bei Müller gesehen habe! :)

    AntwortenLöschen
  10. ...bei diesen beiden Fundstücken musste ich gerade an dich denken:

    http://allthingsnails.blogspot.com/2011/05/fun-friday-mani-kleancolor-crack-red.html

    http://www.nailnoir.com/kleancolor-crack-blue-crackle

    Ist zwar kein "echtes" Croco, geht aber schon in die Richtung.

    AntwortenLöschen
  11. Das find ich mal toll, gefällt mir sehr gut :-)

    AntwortenLöschen
  12. @ Bonny: Hahaha, danke für die Links! Wie ich sehe, bin ich mit meinen Erfahrungen also nicht allein! :) Die funktionieren also alle nicht über trockenem Lack, wo man sie dann abrubbeln oder staubartig wegblasen kann, dass ist schon echt krass... :D

    @ Rosalie: Danke! Ich bin auch ganz happy damit! :)

    AntwortenLöschen
  13. eigentlich gefällt es mir auch besser als normales crackling, allerdings kostet EIN set bei uns 17 (!!) euro und das finde ich langsam doch sehr unverschämt. für mich heißt das konkret, dass diese firma nagellack-technisch in keiner weise mehr von mir unterstützt wird! (auch wenn das natürlich rein gar nichts bewirkt, aber vllt wird das ja in zukunft auffällig häufig sein = viele leute kommen zu dieser meinung und der absatz der limitierten und derart überteuerten produkte wird wesentlich schrumpfen) -.- +frechheit+

    AntwortenLöschen
  14. Der Effekt ist wirklich toll. Mal schauen welches Set ich mir kaufe :)

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...