Montag, 26. September 2011

Layering mit P2 - 541 - Night out und BeYu 209 (als Ersatz für den Clarins 230)!

Über den BeYu 209 hatte ich HIER schon mal einen Post geschrieben, ohne zu wissen, dass der Lack große Ähnlichkeit mit dem unglaublichen, aber längst vergriffenen, Clarins 230 haben soll. Kurz darauf waren die Blogs voller Vergleichsposts und Berichten über die Gemeinsamkeiten der beiden Lacke (die gezeigt haben, dass der 209 zwar ein schöner Ersatz ist, aber im Endeffekt natürlich nicht wirklich an den 230 herankommt).

Ich habe mich damit abgefunden den Clarins 230 nie zu besitzen, obwohl es einer der schönsten Nagellacke überhaupt ist. Wenn er noch auf Ebay zu finden ist, kann man mit ca. 100 $ rechnen, dass ist mir dann doch zu viel.

Der BeYu 209 hat mir sofort sehr gut gefallen, insbesondere wegen der Glitterteilchen, die - je nach Blickwinkel - von Rot nach Grün changieren, was wohl im allgemeinen als "Unicorn Pee" bezeichnet wird. :D In dem oben verlinkten älteren Post, habe ich den 209 einfach nur so aufgetragen. Jetzt wollte ich ausprobieren, wie er sich über einer dunklen Basisfarbe macht. Seht selbst...

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken.
 Der P2 - 541 - Night out (neues Sortiment) mit einer Schicht ohne Topcoat.

Als Basis habe ich den rauchig dunkelblau-lila Night out von P2 genommen - eine tolle Farbe, die eigentlich einen extra Post verdient hat! Erstaunlich, wie gut schon eine Schicht deckt und ohne Topcoat glänzt (siehe Foto oben). Normalerweise hätte ich natürlich noch eine zweite Schicht verwendet, damit die Farbe gleichmäßiger und satter aussieht, und im Anschluss noch eine Schicht Topcoat drüber lackiert. Da der Night out aber lediglich die Basis für den BeYu sein sollte, habe ich darauf verzichtet.


 Zwei Schichten BeYu 209 über einer Schichte P2 - Night out mit Essie - Good to Go Topcoat (im Kunstlicht).

Die kleinen changierenden Partikelchen machen den 209 zu etwas ganz Besonderem! Zu beachten ist, dass es wohl mittlerweile zwei Versionen des BeYu 209 geben soll: die gute Version, die in diesem Post gezeigt wird, und die "schlechte" Version, die nur einfarbigen (und keinen changierenden) Mikroglitter hat.

Man kann beide Versionen zwar alleine optisch unterscheiden, aber wer ganz sicher gehen will, schaut sich die Beschriftung der Flasche genau an: Die richtige Version hat neben der Nummer des Lacks (209) noch eine kleine 31 auf dem Aufkleber, die falsche Version trägt die Zusatznummer 24 (wenn ich mich nicht irre, denn ich besitze die falsche Version nicht).


Das Farbspiel ist nich leicht einzufangen, und da ich die Bilder Abends bzw. Nachts gemacht habe, hatte ich nicht mal Tageslicht zur Verfügung. Aber man kann die enorme Glitzerkraft und Schönheit des Lackes erahnen!


Hier ist der Changiereffekt zwar nur rudimentär zu sehen, aber man kann sich vorstellen, dass er in Wirklichkeit etwas deutlicher ist (wobei nicht so stark wie beim Clarins 230 - zumindest von Fotos des Clarins zu urteilen). Je nach Blickwinkel glitzern die Minipartikel rot (meistens), orange (häufig) und in extremeren Winkeln bis ins Grün hinein.

Mit der dunkelblauen Basisfarbe hat mir der 209 sogar noch besser gefallen, als ganz alleine. Ich bin mal gespannt, ob ich in Zukunft noch bessere Layering-Varianten mit anderen Basislacken finden kann. :)

Der BeYu 209 ist bei Douglas erhältlich und kostet 4,95 Euro (in etwa). Jeder, der mit Farbe und Effekt auch nur halbwegs was anfangen kann, und noch die richtige Version des Lacks findet, sollte auf jeden Fall zuschlagen!

Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht



Kommentare:

  1. Hej.
    Der P2 Lack ist traumhaft!

    Liebe Grüße,
    Ann-Christin :)
    http://la-vie-extraordinaire.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. @ Ann-Christin: Danke! Ich bin auch ganz begeistert, insbesondere natürlich von der Farbe, aber auch, weil er schon nach einer Schicht so prima aussieht!

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...