Dienstag, 6. Dezember 2011

Glitter Gal - Light as a Feather und Awards!

Mir sind innerhalb kürzester Zeit drei Awards verliehen worden, über die ich mich sehr freue! Dafür möchte ich Sara von Sara lackiert, Bettina und Vanessa von Lacquervictims und Apokalyptica von Me, myself and I herzlich danken! Schaut doch mal auf ihren Seiten vorbei, sie freuen sich bestimmt!

Und weil ich es irgendwie nicht schaffe selbst Awards zu vergeben und damit seit Ewigkeiten hinterherhänge, kommt (bevor ich den Überblick komplett verliere) demnächst ein Award-Rundumschlag. :D


Mir geht es leider immer noch nicht so gut, deshalb zeige ich heute nur kurz Light as a Feather von Glitter Gal.

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken.
 Glitter Gal - Light as a Feather (Lampenlicht).

Als ich diesen Lack bei Llarowe im Online-Shop gesehen habe, konnte ich nicht widerstehen! Ein weißer linearer Hololack - sowas ist sehr selten!

Allerdings war ich beim Auspacken des Pakets etwas erstaunt über die Kleinheit des Fläschchens, irgendwie hatte ich es mir aufgrund der Fotos größer vorgestellt. Zwar sind die ml-Angaben auf der Shop-Seite enthalten, ich habe aber wohl nicht draufgeschaut.

Glitter Gal ist wie Ozotic eine australische Marke. Light as a Feather enthält 9 ml und kostet 14 $.


Bitte unbedingt alle folgenden Fotos vergrößern, sonst ist der Holoeffekt nicht zu sehen.
 Zwei Schichten des Glitter Gal - Light as a Feather ohne Topcoat in der Sonne.

Light as a Feather besitzt eine weißliche (jedoch nicht allzu deckende) transparente Basisfarbe. In dieser schwimmen viele lineare Holopartikel, die durch ihr silbriges Aussehen der weißen Grundfarbe einen ganz leichten Graustich verleihen.


 Ich trage: Essie - Nourish me (Basecoat), eine Schicht CND - Brilliant White als Basisfarbe, zwei Schichten Glitter Gal - Light as a Feather und Essie - Good to Go Topcoat (Kunstlicht).

Ich wußte von vorneherein, dass Light as a Feather eher in die Sparte "dezenter Holoeffekt" einzusortieren ist. Der typische u-förmige Regenbogen ist wirkllich sehr, sehr dezent! Nicht nur braucht man Sonne oder helleres Lampenlicht um ihn hervorzubringen, selbst dann ist das Farbspiel leider immernoch relativ schwach.



FAZIT: Light as a Feather ist vom holographischen Effekt her NICHT mit HITS - Apolo oder Ozotic - 534 vergleichbar. Es handelt sich eher um einen weißen Lack mit Extra, als um einen Hololack in weiß.

Positiv ist, dass sich Light as a Feather gut auftragen lässt und eine durchschnittliche Trocknungszeit besitzt. Das Weiß, dass nicht knallweiß sondern leicht angegraut ist, gefällt mir sehr gut und sieht schick aus. Aufgrund des sehr dezenten Effekts kann er auch im Büro oder zu förmlicheren Angelegenheiten getrage werden. Außerdem findet sich die Kombination von weißer Basis und Holopartikeln nicht oft.

Dass der Glitter Gal mich letztendlich nicht so beeindruckt hat, liegt daran, dass ich von etwas anderem ausgegangen bin. An sich ist er ein schöner Lack, weil ich aber einen stärker sichtbaren Holoregenbogen erwartet hatte, wurde ich ein wenig enttäuscht. Außerdem war ich etwas geflasht, dass nur 9 ml enthalten sind (ist aber mein Fehler, ich hätte einfach genauer hinschauen müssen).

Wer sich schon lange einen weißen Lack mit kleinem Extra-Effekt wünscht und kein mega-Farbspiel auf seinen Nägeln erwartet, kann mit Light as a Feather glücklich werden. Insbesondere Freunde von dezenten, schicken und bürotauglichen Lacken sind hier angesprochen. Allen, die an diesem Lack deshalb interessiert sind, weil sie sich einen starken und deutlich sichtbaren Farbflash wünschen, möchte ich vom Kauf abraten, da sie enttäuscht werden würden.

Viele Grüße!


Kommentare:

  1. Sehr subtil, aber trotzdem schön :) Ich frage mich gerade, ob man den franken könnte...

    AntwortenLöschen
  2. Schade, den hatte ich mir viel schöner vorgestellt! :(

    AntwortenLöschen
  3. @ Maki: Falls du einen Franken-Versuch startest, musst du unbedingt das Ergebnis posten! Das würde mich total interessieren! :)

    @ DysfunctionalKid: Ja, ich hatte ihn mir auch schöner also effektvoller vorgestellt und bin leicht enttäuscht. Auf den Fotos, die ich vorher auf anderen Blogs betrachtet hatte, sah er besser aus. :(

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm echt schade, dass der Effekt nicht sooooo intensiv ist!
    Aber irgendwie erinnert mich dieser Nagellack total an sonnige Wintertage, wo der Schnee richtig schön funkelt.
    Und da ich generell weiße Nagellacke klasse finde ( auch wenn er ins gräuliche geht )muss ich aufjedenfall mal loswerden, dass ich ihn toll finde :)

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...