Donnerstag, 14. April 2011

Essie - Coat Azure (Spring 2011 Collection) + NFU-OH 53!

Leider hatte ich in den letzten Tagen viel um die Ohren, deshalb erst jetzt wieder ein neuer Post von mir. Arg, ich habe so viele interessante Dinge, die ich gerne zeigen möchte, aber mir fehlt die Zeit... Ich werde mal versuchen, in den nächsten Tagen ein paar Posts hinzukriegen. :)

Jetzt aber zum Essie - Coat Azure aus der Spring 2011 Collection, den ich letztens im Douglas gefunden und mich sofort in ihn verliebt habe! Auf den ersten Blick ein "blauer Nagellack", erst auf den zweiten Blick fallen einem die helleren Schimmerpartikel auf, die ihn für mich so besonders machen. Außerdem steht mir die Farbe besonders gut, finde ich! Momentan mein Lieblingsblau!!!

Seht selbst:

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken!
 Essie - Coat Azure im Tageslicht.

Essie Nagellacke beinhalten 13,5ml und kosten ca. 12,95 Euro pro Stück.

Allerdings habe ich im Douglas an der Kasse einen Essie Aufsteller gesehen, in den ältere LE-Lacke (die sich wohl nicht so gut verkauft haben) für 6 Euro angeboten wurden. Leider hat mich von den reduzierten keiner wirklich interessiert...


  Essie - Coat Azure im Tageslicht.

Obwohl ich lange am  überlegen war, ob ich nicht das Miniset mit vier Farben aus der Spring 2011 Collection nehmen soll (Coat Azure war auch dabei), habe ich mich dagegen entschieden. Nur eine der drei anderen Farben hat mich wirklich angesprochen (ein Hellbeige mit Rotschimmer), aber nicht so sehr, das ich es unbedingt hätte haben müssen. Das Miniset hätte auch um die 13 Euro gekostet (bin aber nicht ganz sicher), aber zum Glück habe ich den normalen Coat Azure gekauft, denn ich werde ihn bestimmt noch öfter lackieren, und ich bin immer gehemmt, wenn ich nur so ein winziges Fläschchen was sofort leer sein könnte vor mir habe. :)


 Hier trage ich: Rimmel Basecoat, zwei Schichten Essie - Coat Azure und den Rimmel Topcoat.

Den tollen Schimmer sieht man auf diesem Bild nur andeutungsweise auf dem Mittelfinger, aber er ist vorhanden (und nicht nur mit einer Lupe erkennbar). Wen ein solches Meer-Mittel-Blau auch nur halbwegs interessiert, sollte sich den Coat Azure mal im Laden ansehen!


 Hier trage ich: Rimmel Basecoat, zwei Schichten Essie - Coat Azure und den Rimmel Topcoat.

Mit zwei Schichten ist er gleichmäßig deckend, Trocknungszeit war ok, hätte ich nicht vergessen mir den Essie - Good to Go Topcoat nachzukaufen (einer meiner absoluten Lieblingstopcoats), wäre die Trockenzeit noch geringer gewesen. Aber so kriege ich wenigstens irgendwann mal die Rimmel Base- und Topcoats leer, die ich mir mal aus neugier gekauft habe, vom  Hocker reißen sie mich aber nicht, schon garnicht der Topcoat...


Und weil ich normalerweise jeden Tag die Nägel umlackiere, aber noch keine Lust hatte, diese schöne Blau wieder abzumachen, wollte ich den Coat Azure mit dem NFU-OH 53 aufpeppen. Leider war der Erfolg nur mäßig...

 Die nicht mehr wirklich volle Flasche NFU-OH 53 im Tageslicht.

Der NFU-OH 53 ist ein sehr schöner Opalspitterlack mit blauer, durchsichtigerer Geleebasis und hauptsächlich rötlichen, aber nach Gelb und Grün changierenden Opalsplittern drin.


 Hier trage ich: Rimmel Basecoat, zwei Schichten Essie - Coat Azure und darüber zwei Schichten NFU-OH 53 plus Rimmel Topcoat.

Leider ist das Ergebnis nicht wirklich zufriedenstellend ausgefallen. Coat Azure ist farblich zu hell, die farbwechselnden Opalsplitter können sich (meiner Meinung nach) am besten auf einer dunkeln Basisfarbe absetzen und zur Geltung kommen. Wie man sieht, sind die Teilchen nicht wirklich deutlich zu sehen, bzw. hätte ich sie mir viel deutlicher gewünscht. So gehen sie leider etwas unter, was sehr, sehr schade ist.


 Hier trage ich: Rimmel Basecoat, zwei Schichten Essie - Coat Azure und darüber zwei Schichten NFU-OH 53 plus Rimmel Topcoat.

Auch hier ist der Effekt des NFU-OH 53 leider nur sehr schwammig und schwach, obwohl er insbesondere in solch extremen Blickwinkeln sehr deutlich sein sollte... Naja, aus Fehlern lernt man schließlich, beim nächsten Mal werde ich mir einen dunkleren Lack als Grundfarbe aussuchen. :)
Mal eine Frage: Möchtet ihr eure Nagellacke vollständig aufbrauchen oder geht es euch so wie mir, dass wenn ihr seht, das immer weniger in der Flasche ist, ihr anfangt zu sparen bzw. den Lack seltener lackiert, damit noch etwas drin bleibt?
Viele Grüße!
Ninea


Kommentare:

  1. wundervoll :)

    ich bin auch eher der sparsame typ :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch das Opalsplitterlacke besser auf dunklen Lacken rauskommen.
    Nichtsdestotrotz ist der Essie-Lack wunderschön :)
    Richtig tolles Blau!

    Und das mit dem Lack aufbrauchen kenne ich!
    Ich will die nie leer machen, besonders wenn es die nicht mehr gibt. Keine Ahnung warum.
    Habe irgendwie Angst davor nichts mehr vom Lack zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. Dämlicherweise gehöre ich zu den Sparern. Klar, ich denk mir immer "Juhu, ein Lack leer" - aber andererseits hab ich unglaublich viele LE-Lacke und da soll keiner leer werden. Und schon garnicht beim vierten von zehn Nägeln oder ähnliche Späße!
    Momentan hab ichs leider so gar nicht mit Blau. Hm. Eher mit allem möglichen was rot ist - Ruby Pumps hab ich schon das dritte Mal lackiert und bin absolut schockiert, dass ich so langsam sehe, wie er leerer wird... ARGH! Sparen! Sofort!

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...