Mittwoch, 5. Oktober 2011

Meine Sammlung - Teil 1: UMA - Lacke!

Wie von vielen Lesern gewünscht, werde ich jetzt nach und nach meine Sammlung nach Marken geordnet zeigen.

Ich fange jetzt erstmal mit einer Firma an, von der ich nicht so viele Lacke habe: UMA. Dies aus aktuellem Anlass: Dieser Bericht auf Dani's Beautyblog hat mich nicht nur an die Schönheit einiger UMA-Lacke erinnert, sondern auch daran, dass diese Lacke nicht mehr lange erhältlich sein werden, weil gerade im Moment die Theken und das Sortiment Stück für Stück umgestellt werden. Wer also den einen oder anderen Lack noch kaufen will, sollte sich beeilen und muss Glück haben, noch eine der alten Theken zu finden.

So, los gehts! Ach so - ich habe jetzt Kunstnagelswatches beigefügt, kann aber nicht versprechen, dass ich es schaffe, meine komplette Sammlung auf Nailtips zu swatchen (insbesondere wenn es an die Marken geht, von denen ich sehr viele Lacke habe). Ich glaube, da muss T€di mir sowieso erstmal Nachschub an Kunstnägeln liefern, ich hoffe, es gibt die bald wieder dort! :)

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken!
 Meine UMA Lacke:
Links nach Rechts: Goldfinger, Peach Panther, Sunburst, Cherry Blossom.


Meine UMA Lacke, Anzahl der Schichten auf dem Kunstnagel in Klammern: 
Von Links nach Rechts:  Goldfinger (3), Peach Panther (3), Sunburst (2), Cherry Blossom (2).

Goldfinger und Peach Panther sind zwei Folien-Finish-Lacke, die aber mindestens drei Schichten (wenn nicht auf richtigen Nägeln noch mehr) benötigen, um eine halbwegs gute Nagelabdeckung zu erreichen. Goldfinger ist ein gelb-orangenes Gold, Peach Panther apricotfarben mit kleinen silber-weißen Zusatzpartikeln. Die beiden sind bestimmt auch als Topcoat über anderen Lacken einsetzbar.

Sunburst und Cherry Blossom sind zwei sehr hübsche Duochromelacke, die mit zwei Schichten relativ gut decken. Sunburst ist hauptsächlich dunkel-orange, changiert aber in Richtung Gelb, Cherry Blossom ist von der Grundfarbe her eher dunkelrot (mit leicht bräunlichem Einschlag) und welchselt die Farbe in Richtung Orange/Grün, je nach Blickwinkel.


 Meine UMA Lacke: 
Links nach Rechts: Polar Ice, Arctic Blue, Flirty, Noir Bizarre.

 
Meine UMA Lacke, Anzahl der Schichten auf dem Kunstnagel in Klammern: 
Links n. Rechts:  Polar Ice (3), Arctic Blue (3), Flirty (3), Noir Bizarre (2).
Unterste Reihe: Polar Ice, Arctic Blue und Flirty - jeweils eine Schicht über Schwarz.

Polar Ice, Arctic Blue und Flirty haben alle ein Glas-Fleck-Finish, Noir Bizarre hat eine schwarze Basisfarbe, in der viele kleine silberne Glitterpartikel schwimmen. Die drei glaspartikelchen Lacke sind wiederum ziemlich transparent - mindestens drei Schichten oder eine deckende Unterfarbe benötigt man, um den Naturnagel zu überdecken. Noir Bizarre deckt mit zwei Schichten wunderbar.

Polar Ice ist ein hellblauer Lack mit sehr hellblauen bzw. weißlichen glasstückchen-artigen Partikelchen, bei Artic Blue kommen auf eine lilafarbene Basis gelbliche Partikel und Flirty ist von der Grundfarbe weißlich bis zartrosa mit rosafarbenen Teilchen. 

Wie man in der untersten Reihe sehen kann, ergeben Polar Ice, Arctic Blue und Flirty auch einen sehr netten Effekt, wenn man eine Schicht des jeweiligen Lacks über einer schwarzen Grundfarbe verwendet. Es gibt bestimmt noch viele weitere hübsche Kombinationen, ich werde bei Gelegenheit mal rumprobieren. :)


Fazit: 

Vorteile: Tolle Lacke für wenig Geld, die es in Kürze nicht mehr geben wird! Ich werde versuchen, mir zumindest von den Duochromes und Glasteilchen-Lacken je ein Backup zu besorgen, wenn ich noch eine alte Theke finde. Viele dieser Lacke sind - meiner Meinung nach - echte Geheimtips! Also Zuschlagen, solange es noch geht!

Nachteile: Die Lacke in den kleinen Fläschchen (abgesehen von Flirty und Noir Bizarre) sind sehr klein. Ich konnte nicht mal eine Mengenangabe finden. Eigentlich nerven mich kleine Lackfläschchen, weil man sich nie traut, sie zu verwenden, aus Angst, dass sie sofort leer sind (vielleicht habe ich deshalb die UMAs bisher wenig beachtet). Weiterhin ist das Lackieren mit dem Minipinselchen (und dem Minigriff) eine echte Geduldsprobe!

Wo zu kaufen: UMA ist in einigen Warenhäusern (insbesondere Karstadt, aber ich glaube auch in manchen Kaufhofs, etc.) zu finden. Früher war die UMA-Theke auch in jedem Woolworth vertreten, aber seitdem die die Läden komplett umgekrempelt haben, ist dort (glaube ich) nichts mehr. Wenn jemand noch weitere Bezugsquellen kennt, bitte kurz einen Kommentar hinterlassen, dann kann ich das ergänzen! :)

Das war Teil 1 meiner Sammlung, die UMA Lacke. Morgen geht es weiter mit Orly. :)

Ich hoffe, der Post und die Lacke haben euch gefallen! Was haltet ihr von den UMA Nagellacken? Habt ihr welche? Möchtet ihr euch welche zulegen? Oder stößt euch die Kleinheit der Flaschen einfach ab?

Viele Grüße!


Kommentare:

  1. Huhu! Den cherry blossom hab ich auch! Der ist wirklich überraschend gewesen im fertigen Zustand. Bei uns gibt es eine Theke im REAL Markt. Dann werd ich wohl auch nochmal in den REAL bei uns wandern u. mir die Woolworth zurück wünschen... ich hab diesen Kramladen geliebt.
    lG

    AntwortenLöschen
  2. da sind einige wunderschöne dabei =)
    ich habe auch cherry blossom und ich mag ihn irgendwie gar nicht :(

    AntwortenLöschen
  3. u|m|a hat mich der Masse der Lacke nie überzeugt, aber ein paar davon fand ich immer sehr hübsch anzuschauen :)

    AntwortenLöschen
  4. schöne lacke! :)
    bei uns verkauft auch real uma :)

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir gibt es leider Uma gar nicht mehr... allein schon deswegen, weil ich die WOW-mascara lieben... :-(

    AntwortenLöschen
  6. @ Apokalyptica: Ah Real, sehr gut! Werde ich gleich noch einfügen als Bezugsquelle, danke! Ja, Woolworth war früher ein toller Laden, in den ich immer irgendwas finden konnte, was ich gerade wollte. Nachdem sie alles geändert haben, gefällt er mir leider garnicht mehr... :(

    @ Jessi: Ich habe den Cherry Blossom gerade heute getragen und fand ihn sehr hübsch. Was mich totgenervt hat was das Lackieren mit dem winzigen Pinselchen und zwei bis drei Coats (argl) und die Haltbarkeit. Mir ist im Laufe des Arbeitstages (und ich arbeite im Büro) an einigen Nägeln hier und da was abgesplittert. Das liegt womöglich aber auch am Basecoat, ich weiß es nicht. Aber klar: Dem einen gefallen manche Farben, dem anderen nicht - das ist absolut Geschmackssache. :)

    @ DaniB001: Mich insgesamt auch nicht wirklich, aber ein paar Goldstücke sind dabei. :) Vielleicht wären die Lacke auch erfolgreicher gewesen, wenn sie in einer größeren Flasche mit einem gescheiten Pinselchen gewesen wären, so dass nicht die Qual des Lackierens die Freude am Ergebnis überwiegt (wie momentan). Aber insbesondere Cherry Blossom, Arctic Blue und Flirty finde ich super! :)

    @ Elif: Danke für die Tip! Ich werde ihn in den Post mit aufnehmen!

    @ Chinda-chan: Oh, dass ist schade, dass es UMA bei euch nicht mehr gibt! Insbesondere blöd ist es, wenn man nach langer Suche ein tolles Produkt gefunden hat, und es dann nicht mehr nachkaufen kann. :( Ich bin mal gespannt, was die UMA Sortimentsumstellung so mit sich bringt. :)

    AntwortenLöschen
  7. Endlich bekommen UMA Lacke einen eigenen Post :D Ich besitze zwar nur 3 (Arctic Blue, Cherry Blossom udn Candy Shop), bin aber total zufrieden. Klar, die kleine Flasche nervt, aber die Farben sind für die Preisklasse echt außergewöhnlich und toll! Flirty muss ich mir mal näher ansehen! (Ich trau mich nicht die nächsten Posts von dir zu lesen... da wird man ja nur angefixt :P) Candy Shop kann ich dir ans Herz legen(kommt auch im kl Fläschchen und ist duochrome).

    AntwortenLöschen
  8. von uma hab ich keinen lack. spontan fällt mir nicht mal ein, ob ich überhaupt etwas von uma habe.

    bin mal gespannt, wie viele teile es von deiner sammlung geben wir =)

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...