Sonntag, 17. Juli 2011

Sommer, Sonne, Neonlacke - von FACE Stockholm und China Glaze!

Seit Monaten bin ich auf der Suche nach Neonlacken. Von dem ersten, den ich in die Finger (oder eher auf die Nägel) gekriegt habe, war ich total begeistert: Es war der Color Club - The Lime starts here (den Post findet ihr HIER).

Nun sind noch vier weitere Neonlacke in meine Sammlung hinzugekommen und ich liebe sie alle: Der neongrüne FACE Nr. 69, der neonviolette FACE Nr. 73, der neongelbe China Glaze - Yellow Polka Dot Bikini und der neonorangene China Glaze - Sun Worshipper!

Wer es auffällig will und leuchtende Nägel möchte, die einem fast die Augen rausbrennen (besonders in der Sonne), dem werden diese Lacke gefallen! :)


FACE Stockholm - Nr. 69 und 73

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken.
 FACE Stockholm Nr. 69 im Tageslicht ohne Sonne.

Mancher sagt vielleicht: "Der The Lime starts here! ist doch schon ein neongrüner Lack, was will sie denn mit noch einem?" Die beiden haben aber im direkten Vergleich ziemlich unterschiedliche Farben. Der eben genannte Color Club ist ein genaues Mittelding zwischen Neongelb und Neongrün, der Nr. 69 von FACE hat eine kräftige neongrüne Farbe, also keine Dupe-Gefahr. :)


Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, zwei Coats FACE Nr. 69 und Essie - To Dry For Topcoat im Sonnenlicht.

Verwunderlich, aber wahr: Meine Kamera hat es irgendwie geschafft, das stechende Neongrün einzufangen! Sieht es nicht phantastisch aus? Der Lack ist so der Hammer, es lässt sich kaum in Worte fassen! Ich liebe ihn!!! Natürlich ist er im Schatten etwas dezenter (aber trotzdem noch heftig genug), aber wie man sehen kann, ist er in der Sonne einfach der Wahnsinn!

 
 Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, zwei Coats FACE Nr. 69 und Essie - To Dry For Topcoat im Sonnenlicht.

Natürlich würde er in drei bis vier Schichten auch ohne Basisfarbe decken, aber mit einem weißen Lack als Grundierung sticht das Neongrün noch viel deutlicher heraus, weshalb diese Variante sehr zu empfehlen ist.
 

 FACE Stockholm Nr. 73 im Tageslicht ohne Sonne.

Beim FACE Stockholm Nr. 73 hatte meine Kamera ziemliche Probleme. Die anderen drei Lacke wurden überraschenderweise wirklich gut wiedergegeben, dieses Violett hat sie aber nicht verkraftet. Deshalb musste ich hart rummurksen, um die Farbe halbwegs glaubhaft zu treffen. Sie wirkt viel zu harmlos, ist der Nr. 73 doch ein noch viel tieferes und kräftigeres Neonviolett, dessen Leuchten ich auch mit enormer Farbkorrektur nicht erzeugen konnte...


 Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, zwei Coats FACE Nr. 73 und Essie - To Dry For Topcoat im Tageslicht ohne Sonne (ACHTUNG: Farbkorrektur!)

Auch eine schier unglaubliche Farbe! Kein Neonpink, sondern ein Neonviolett! Als ich den Lack im Laden gesehen habe, war klar, dass ich nicht anders konnte, als ihn zu kaufen. Wie gesagt, ich hab mir einen abgebrochen, um die Farbe mittels Bildbearbeitung halbwegs realistisch hinzubekommen, aber sie ist noch ein ganzes Stück von der Schönheit und dem geheimnisvollen kräftig violetten Leuchten der Wirklichkeit entfernt.

Leider hatte ich an diesem Tag auch keine Sonne zur Verfügung, vielleicht wäre die Farbe dann besser getroffen worden.


 Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, zwei Coats FACE Nr. 73 und Essie - To Dry For Topcoat im Tageslicht ohne Sonne (ACHTUNG: Farbkorrektur!)

Eine weiße Basisfarbe vor dem Lackieren des Nr. 73 macht auch hier viel aus: Die Farbe wird dadurch noch greller und leuchtender, es lohnt sich also, vorher nochmal zu Weiß zu greifen!

Nr. 69 und 73 lassen sich sehr gut auftragen (sie sind aber etwas flüssiger als andere - ich mag das gerne, aber das ist geschmackssache). Wie alle anderen Neonlacke trocknen sie relativ schnell, halten aber nicht ewig: nach drei bis vier Tagen ist spätestens Schluss.

Ich hatte noch nie etwas von der Marke FACE Stockholm gehört, bevor ich sie in der Parfümerie Albrecht im Frankfurter MyZeil sah. Die Lacke sind teuer - ganz klar - und ich weiß nicht, ob ich mir noch weitere zu diesem Preis kaufen werde, wenn sie mich nicht aus irgendeinem Grund absolut umhauen (wie diese beiden Nagellacke). Da ich solche Farben aber noch nirgendwo anders gesehen hatte, musste diese Investition sein! :)

Die Lacke beinhalten 14,2ml und kosten 17 Euro pro Stück. Weitere Bezugsquellen sind mir bisher nicht bekannt.


China Glaze - Yellow Polka Dot Bikini und Sun Worshipper

 Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken.
 China Glaze - Yellow Polka Dot Bikini im Tageslicht ohne Sonne.

Ein richtig ordentliches Textmarker-Neongelb - das ist der Yellow Polka Dot Bikini von China Glaze! Endlich besitze ich ihn! Ich freue mir wirklich einen Ast ab, so gut gefällt mir dieser Lack! Perfekt für den 80er Jahre Retrolook im Sommer!


 Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, drei Coats China Glaze - Yellow Polka Dot Bikini und Essie - To Dry For Topcoat im Tageslicht ohne Sonne.

Er strahl, leuchtet und brennt einem die Augen weg - Tageslicht reicht dazu vollkommen aus, Sonne ist nicht nötig, denn diese Farbe ist wie eine eigene Sonne! :) Natürlich ist der Lack noch eine ganze Stufe krasser, wenn er von der Sonne angestrahlt wird, aber eine gewisse Menge an UV-Licht kommt ja auch durch die Wolken, deshalb ist der Yellow Polka Dot... auch tagsüber bei schlechtem Wetter eine Augenweide!


 Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, drei Coats China Glaze - Yellow Polka Dot Bikini und Essie - To Dry For Topcoat in der gelblichen Morgensonne.

Auf diesem Bild wirkt das Gelb durch die gelblich-orangene Morgensonne eher soft. Aber auch das gefällt mir gut.

Beim Yellow Polka Dot... ist eine weiße Grundierung fast unumgänglich, ohne sie wird der Nagel bestimmt auch nach fünf Schichten nicht abgedeckt.


 China Glaze - Sun Worshipper im Tageslicht ohne Sonne.

Zu guter Letzt: Der neonorangene Sun Worshipper. Sieht auch aus wie ein orangener Textmarker - der Wahnsinn! Wie man gleich auf den Fotos unten sehen wird, gibt es hier ziemliche Unterschiede in der Farbe, je nachdem, ob man den Lack ohne oder mit direktem Sonnenlicht betrachtet - seht selbst...


 Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, drei Coats China Glaze - Sun Worshipper und Essie - To Dry For Topcoat im Tageslicht ohne Sonne.

Die typische und unglaublich leuchtende Textmarkerfarbe auf den Nägeln - so sieht der Sun Worshipper im Tageslicht ohne Sonne aus, krass oder?


 Rimmel Basecoat, eine Schicht deckendes Weiß von Cosmetica Fanatica, drei Coats China Glaze - Sun Worshipper und Essie - To Dry For Topcoat in der Sonne.

Und so brennt er im Sonnelicht die Augen der Betrachter raus: gelblicher, noch krasser leuchtend mit einer Farbe eines Nimm Zwei Bonbons (hinter das man eine krasse Taschenlampe hält, oder so). :D Ich liebe ihn! Arg, ich liebe sie alle!

Auch die China Glaze Neonlacke ließen sich gut auftragen, trockneten schnell und hielten aber leider nicht ewig (was wohl grundsätzlich an der Farbe bzw. dem Aufbau der Neonlacke liegt).

Wie alle Lacke von China Glaze beinhalten sie 14ml und ich habe sie zu einem Preis von 7,90 Euro pro Stück bei Elenas und meinem Lieblings-Online-Nagellackshop Petras Nailstore gekauft.


Wie gefallen euch Neonlacke? Ist meine Begeisterung halbwegs nachvollziehbar? Findet ihr diese Farben im Sommer auch so toll? Ich wäre an eurer Meinung sehr interessiert! :)

Viele Grüße!




Kommentare:

  1. Ich bin jetzt total geblendet. Einfach geil :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab gestern China Glaze Kiwi Cool-Ada spazieren geführt, irgendwie war mir der aber nicht Neon genug haha.
    Ich finde Neon Farben absolut geil.

    AntwortenLöschen
  3. Neonlacke sind im Sommer genial.
    Ich trage gerade einen,nachher kommt dazu auch noch ein NOTD,ich liebe ihn :)
    LG♥

    AntwortenLöschen
  4. hui die Farben knallen..vor allem der erste. Sieht aber toll aus
    LG
    http://beautynized.blogspot.com

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...