Mittwoch, 24. August 2011

Shatter Vergleich P2 Crackling Topcoat vs OPI Silver Shatter und China Glaze Tarnished Gold

In früheren Posts hatte ich bereits 3 Shatter von OPI, den Black Shatter, Silver Shatter und Red Shatter vorgestellt. Eine Leserin stellte die Frage, wieso es eigentlich der OPI sein müsste und ob ein preiswerter Shatter oder Crackling Top Coat nicht ausreichend sei.

Wir fanden diese Frage sehr interessant und wollten dann selber wissen, wie unterschiedlich die Crackling Top Coats der verschiedenen Marken sind, bzw. ob überhaupt ein Unterschied besteht. Aus diesem Grunde hat mir Ninea, da ich hier schlechte Einkaufsmöglichkeiten habe, netterweise zusammen mit dem Chanel Peridot und den Color Club Lacken, zwei P2 Crackling Top Coats geschickt um den Vergleich zu ermöglichen.

Hier erstmal die Mitwirkenden des Tests:

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken
China Glaze Tarnished Gold aus der China Glaze Crackle Glaze Metals Collection und P2 Crackling Top Coat, Gold

OPI Silver Shatter aus der Pirates of the Caribbean Collection und P2 Crackling Top Coat, Silber

Schon wenn man die Flaschen betrachtet sieht man den ersten Unterschied. Der China Glaze ist etwas dunkler und hat einen leichten Bronzeton, wogegen der P2 etwas heller ist, was dann allerdings Geschmackssache ist. Sie scheinen aber gleich viele Glitzerpartikel zu enthalten.

Der Unterschied zwischen der OPI und der P2 Flasche ist dagegen schon etwas größer. Es ist ganz offensichtlich, daß der OPI viel mehr Schimmer hat.

Zuerst habe ich den China Glaze und den P2 in Gold aufgetragen. Basislack war hier 1 Schicht Color Club Revvvolution - meines Wissens nach komplett durchgetrocknet. Hier das Ergebnis:


Zeige- und Ringfinger P2 Crackling Top Coat, Gold - Mittelfinger und kleiner Finger China Glaze Tarnished Gold

Auf dem oberen Bild auf dem Zeigefinger sehr gut zu erkennen, daß der P2 Shatter dessen Konsistenz dickflüssiger ist, als die des China Glaze, beim Auftrag auch eine größere Schichtdicke auf dem Basislack hinterlässt. Ob man den helleren oder den dunkleren Goldton bevorzugt ist nach wie vor Geschmackssache. Was mir allerdings auffiel, ist daß der P2 im Auftrag trotz vorherigem gründlichen Schütteln deutlich weniger Schimmerpartikel hat, als die Flasche verspricht. Auch noch Geschmackssache. Was ich aber auf dem folgenden Closeup dokumentiert habe, ist dann ehrlich gesagt keine Geschmackssache mehr:

Der Basislack wurde auf dem ganzen Zeigefinger und wenn man die ersten beiden Bilder genauer anschaut, auch auf fast dem kompletten Ringfinger durch den Crackling Top Coat zusammengezogen und der Nagel wurde von einer leicht schwärzlichen Lackschicht überzogen, sichtbar. Nicht wirklich hübsch. Bei dem China glaze keine Spur davon.

Die beiden silbernen Shatter habe ich dann auf 1 Schicht Color Club Wild at Heart ausprobiert. Meines Wissens nach ebenfalls komplett durchgetrocknet.


Zeigefinger und Mittelfinger OPI Silver Shatter, Ringfinger und kleiner Finger P2 Crackling Top Coat.

Ganz ehrlich? Ich bin etwas erschüttert. In der Flasche wirkte der P2 Crackling Top Coat schon deutlich weniger silbrig als der OPI, was ich aber zuerst darauf zurückgeführt habe, daß die Schimmerpartikel kleiner sind. Auf dem Nagel aber - sorry P2 - sieht er ehr grau als alles andere aus, ganz besonders im Vergleich mit dem OPI. Als Silber würde ich das auf jeden Fall nicht unbedingt bezeichnen, ehr als Grau mit einem silbrigen Schimmer.

Wie man auf diese Close up wieder schön erkennen kann: der Basislack wurde durch den P2 Crackling Top Coat wieder zusammengezogen. Zwar nicht ganz so stark, wie bei dem Goldenen, aber es entstanden ebenfalls unübersehbare Lücken. Die 'goldene Katastrophe' war also kein Zufallsprodukt, sondern sie ist reproduzierbar, was eindeutig darauf hinweist, daß es an dem P2 Crackling Top Coat liegt.

Ich bin der Meinung, daß es hier wohl völlig überflüssig ist, noch ein abschließendes Fazit zu schreiben. Die Bilder sprechen für sich. Ich werde also weiterhin meinen OPI bzw. China Glaze Top Coat benutzen. Da ich sowieso höchstens einmal im Monat einen Shatter trage, investiere ich lieber ein bißchen mehr, habe dann aber einen richtig goldenen oder silbernen Shatter, der mir - was hier eigentlich ausschlaggebend ist - nicht den Basislack, sozusagen vom Nagel reißt. Die beiden P2 Crackling Top Coats werde ich ganz hinten in meinem Schrank verstauen und sie lediglich zum Ausprobieren neuer Looks verwenden. Vielleicht fällt mir ja noch etwas Ähnliches wie die Crocodile-Nails oder der Leo-Look ein.

Den Silver Shatter habe ich bei Petras Nailstore gekauft - den China Glaze Tarnished Gold bei Polish Park24.

Hättet Ihr damit gerechnet, daß der Unterschied doch so krass ist? Welche Erfahrungen habt Ihr mit Shattern gemacht?

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,





Kommentare:

  1. Hm,hätte ich nciht gedacht,abe rbleibe trotzdem bei ihnen,bei mir lohnt es sich eig. nicht einen teureren Lack zu kaufen,weil ich crackling so selten trage.
    Lg♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    Ich bin auch Besitzerin des schwarzen u.silbernen Crackling Toppers von P²...den silbernen habe ich einfach nur als Jagdbeute auserkoren, der ist iwie sehr flüssig bei mir u.naja, ich hab ihn halt. Der Schwarze macht seinen Dienst ganz gut bei mir, trocknet viel zu fix aber es geht, ich mag das Lichtspiel mit dem Schwarzen, Farblack bleibt glänzend, Crackling matt. Barry M. Crackling soll nicht so fix trocknen u. super Konsitenz haben. Bin gespannt auf die farbigen Cracklings von Essence im September!
    lG
    Katia

    AntwortenLöschen
  3. @ Kiki: nee, das lohnt sich wirklich nicht sich jetzt deshalb den OPI oder CG zu kaufen. Ich wollte einfach nur mal zeigen, wie unterschiedlich die beiden Lacke doch sind.Das hätte ich echt nicht gedacht. Ich denke mal, wenn man den P2 Top benutzt und den OPI oder CG nicht daneben auf dem Nagel hat, fällt das gar nicht so auf.
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  4. Hätte nie gedacht, dass das Ergebnis so unterschiedlich ist. Hab auch die p2 Lacke. Bisher ist mir beim goldenen noch nicht passiert, dass der Lack drunter sich so zusammenzieht. Den silbernen von p2 fand ich nach dem ersten Test auf dem Nail Wheel schon unschön und hab ihn bisher nie getragen. Der von OPI dagegen ist echt schön! Hab von OPI den Turquoise Shatter, der auch echt toll aussieht. Werd in Zukunft wohl auch eher mehr investieren und dann was ordentliches haben!

    AntwortenLöschen
  5. @ Apokalyptica: Hi Katia, genau das scheint das Problem zu sein. Sie trocknen zu fix. Der CG bzw. OPI zogen sich etwas langsamer zusammen und der Basislack, den ich jeweils bestimmt schon 30 Min. auf den Nägeln hatte, blieb unbeschädigt. Nächste Woche stelle ich Euch noch einen Crackle von Color Club vor, der auch gut ist.

    @ Mrs. Fliegenpilz: ich hätte das auch nie gedacht. Ich glaube den 'Silbernen' kann man getrost als häßlich bezeichnen. Ansonsten denke ich auch: im Zweifelsfalle lieber weniger, aber dafür ordentlich.
    Den Turquoise Shatter von OPI steht auch noch bei mir auf der Wunschliste.;o).

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Lila gefällt mir seht gut... (Ich wiederhole mich zwar,aber egal :D )
    LG :*

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mittlerweile den blauen, schwarzen und silbernen (naja, der ist tatsächlich mehr grau) Crackling Lack von p2 und bin bisher recht zufrieden gewesen. Aber jetzt wo du es so zeigst, sind die High-End Lacke wirklich besser... Mir reichen aber die Drogerie Lacke, schließlich trage ich auch nicht so oft Shatter ;) Vielen Dank für den Test (:

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...